Chlorella – ernährungsphysiologisch wertvoll auch für Hund, Katze und Pferd

Die winzige, fast kugelförmige Mikroalge Chlorella ist Süßwasserbewohner und als wertvolles Nahrungsergänzungsmittel für Menschen bekannt. Vor allem die Sorte Chlorella vulgaris und Chlorella pyrenoidosa bieten beispielsweise in Pulverform oder als Presslinge neben einem hohen Gehalt an Proteinen von 41 bis 45 Prozent einen ausgewogenen Anteil an wichtigen Fettsäuren. Das Protein enthält alle acht für den Menschen essentiellen Aminosäuren, die der Körper nicht selbst synthetisieren kann, also auf Zufuhr über die Nahrung angewiesen ist. Chlorella bietet außerdem ein reichhaltiges Angebot an sekundären Inhaltsstoffen, die für eine optimale Stärkung und Funktion des Immunsystems für Mensch und Tier sorgen.

Chlorella für Tiere

Chlorella liefert uns und unseren vierbeinigen Freunden nicht nur primäre und sekundäre Nährstoffe, sondern die Alge wird auch wegen seiner Wirkung geschätzt, Schad- und Giftstoffe (fast) aller Art aus dem Gewebe zu mobilisieren und in seiner Zellwand so fest an sich zu binden, dass sie im Darm nicht wieder aufgenommen werden. Es erfolgt dadurch eine effektive Ausleitung der Schadstoffe. Ebenso hat die Wirkung der Chlorella als Antioxidans zur Verminderung oxidativen Stresses eine hohe Bedeutung. Übermäßiger oxidativer Stress entsteht bei den Tieren meist durch einseitiges und unausgewogenes Futter sowie durch aufgenommene Schadstoffe (Umweltgifte) und auch durch Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Tier.

Hund, Katze und Pferd können in ähnlicher Weise von Chlorella profitieren, obwohl es sich bei Hund und Katze um Fleischfresser (Karnivoren) handelt und das Pferd bekanntermaßen in die Kategorie der nicht-wiederkäuenden Pflanzenfresser einzuordnen ist. Das Pferd wird durch die Verdauung abgestorbener Bakterien mit den nötigen Proteinen versorgt. Die Bakterien stammen aus dem großen Blinddarm, in dem sie die Zellulose aufspalten und energetisch verwerten. Die besondere Bedeutung der Chlorella liegt hier in der Versorgung mit Spurenelementen und Mineralien sowie in seiner Fähigkeit, Schad- und Giftstoffe auszuleiten.

Chlorella für Hunde

Chlorella für Hunde

Wenn unsere Vierbeiner hauptsächlich mit handelsüblichem Hunde- und Trockenfutter ernährt werden, besteht die Gefahr, dass ein Mangel an Mineralien und Vitaminen entsteht, der ihre Vitalität und ihr Immunsystem beeinträchtigt. Chlorella bietet hier eine ideale Nahrungsergänzung und stellt die benötigten Mikronährstoffe und auch fettlöslichen Vitamine zur Verfügung, die beispielsweise zur Unterstützung des Fett- und Leberstoffwechsels besonders geeignet sind. Bei Verletzungen wirkt sich der spezielle Chlorella Wachstumsfaktor (CGF) beschleunigend auf Wundheilung und Wiederherstellung des verletzten Gewebes aus, und er trägt zu beschleunigtem Muskelaufbau für Hunde bei, die beispielsweise an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen. Ergänzend wirken die in Chlorella enthaltenen Radikalfänger, die den oxidativen Stress vermindern.

Eine weitere wichtige Wirkung kann Chlorella im Entschlackungs- und Entgiftungsprozess für den Stoffwechsel des Hundes übernehmen. Hunde nehmen Schad- und Giftstoffe wie Dioxin, Pestizide, Fungizide und andere Umweltgifte über das industriell gefertigte Futter auf, und sie unterliegen bei Impfaktionen meist einer Belastung mit Aluminium und Quecksilber, das in vielen Impfstoffen für Tiere (immer noch) enthalten ist. Inhaltsstoffe der Chlorella wirken mobilisierend auf die schädlichen Stoffe. Sie docken an das Sporopollenin der Zellwand der Mikroalge fest an und werden über den Darm endgültig ausgeleitet.

Chlorella Pulver kann dem Hundefutter dauerhaft zugemischt werden, ohne dass die Gefahr einer Überdosierung besteht. Für eine kurmäßige Anwendung – auch zum Zwecke der Schadstoffausleitung – wird je nach Gewicht des Hundes folgende Dosierung empfohlen:

Chlorella für Katzen

Chlorella für Katzen

Im Gegensatz zum omni-karnivoren Hund ernährt sich unser Stubentiger rein karnivor. Das bedeutet, dass die Katze in der Tat eine kleine Raubkatze verkörpert. Ihr Verdauungstrakt ist auf die Zufuhr frischen Fleisches angewiesen. Ähnlich wie der Hund kann auch die Hauskatze unter Mangelerscheinungen leiden, wenn sie hauptsächlich mit handelsüblichem Katzen- und Trockenfutter ernährt wird. Besondere Mikronährstoffe, Enzyme, Mineralien und Vitamine, die Katzen über den Verzehr der Innereien ihrer Beutetiere aufnehmen, sind im üblichen Katzenfutter meist nicht in ausreichendem Maße vorhanden.

Die Mikroalge Chlorella vulgaris kann mit ihrem reichlichen Angebot an Makro- und Mikronährstoffen auf natürlichem Wege für die notwendige Ergänzung und für den notwendigen Ausgleich sorgen. Ebenso wie bei Hunden hat der Chlorella Wachstumsfaktor (CGF) auch für Katzen eine hohe Bedeutung. Er wirkt sich positiv und beschleunigend bei Heilungsprozessen nach Verletzungen oder tierärztlichen Eingriffen aus.

Von Katzenliebhabern ebenso geschätzt wird die Wirkung von Chlorella, aufgenommene Schad- und Giftstoffe zu mobilisieren und endgültig über den Darm auszuleiten. Anders als bei einigen anderen Methoden der Schadstoffausleitung besteht bei Chlorella nicht die Gefahr, dass die Schadstoffe im Darm wieder resorbiert werden und damit ein zweites Mal zu Belastungen des Organismus führen.

Chlorella wird meist in Pulverform oder als Presslinge angeboten. Die Gefahr einer Überdosierung der Alge besteht nicht. Die übliche und empfohlene Dosierung der Alge in Pulverform beträgt ¼ Teelöffel, entsprechend 0,5 g täglich. Die empfohlene Tagesdosis entspricht damit zwei Presslingen. Die Tagesdosis kann für eine Ausleitungskur über mehrere Wochen deutlich erhöht werden, falls das Tier den erhöhten Anteil an Chlorella in ihrem Futter akzeptiert.

Chlorella für Pferde

Chlorella für Pferde

Pferde profitieren ebenfalls enorm von einer regelmäßigen Beimischung von Chlorella in Form von Pulver oder Presslingen. Als nicht-wiederkäuende Pflanzenfresser sind sie weniger auf den Proteingehalt der Chlorella angewiesen. Sie decken ihren Proteinbedarf über die Verdauung ausgedienter Bakterien und Einzellern (Protozoen), die sich in ihrem großen Blinddarm durch Aufspaltung der für Fleischfresser unverdaulichen Rohfaseranteile ernähren. Die besondere Bedeutung der Süßwasseralge für Pferde liegt vor allem in der Versorgung mit zahlreichen Mikronährstoffen für die Stärkung und Optimierung von Stoffwechsel und Immunsystem. Als besonderes Highlight – vor allem im Pferde-Leistungssport – ist der Chlorella Wachstumsfaktor (CGF) anzusehen, der Muskelneubildung unterstützt und beschleunigt sowie positive Auswirkungen auf Ausheilungen nach Verletzungen oder tierärztlichen Eingriffen hat. Ebenso wird von Pferdehaltern die Funktion der Mikroalge als Antioxidans und ihre Ausleitfähigkeit von Schad- und Giftstoffen geschätzt.

Bei Pferden besteht keine Gefahr der Überdosierung von Chlorella. Bei einer kurmäßigen Anwendung über einen mehrmonatigen Zeitraum wird eine Dosierung von 20 bis 40 g täglich empfohlen.

Fazit: Chlorella hält Hunde, Katzen und Pferde gesund

Chlorella für Tiere

Obwohl die Verdauungsphysiologie bei Hunden, Katzen und Pferden unterschiedlich ist, profitieren sie gleichermaßen von regelmäßiger Aufnahme von Chlorella als Zusatz in ihrem Futter. Chlorella hält ein reichhaltiges Angebot an bioverfügbaren Mikronährstoffen wie Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine und Antioxidantien bereit, die den Stoffwechsel und das Immunsystem unterstützen. Auch vom Chlorella Wachstumsfaktor (CGF) und von der Schadstoffe ausleitenden Fähigkeit der Chlorella ohne Gefahr einer Wiederaufnahme im Darm sowie von seiner antioxidativen Wirkung können unsere vierbeinigen Freunde profitieren. Die empfohlene Dosierung der Alge richtet sich nach dem Körpergewicht der Tiere und nach dem Hauptziel, das verfolgt wird.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über Chlorella:

Chlorella kaufen