Chlorella – eine winzige Alge, die es in sich hat

Die Grünalge Chlorella ist eine einzellige, fast kugelförmige winzige Alge mit Zellkern. Sie wird deshalb den Mikroalgen zugeordnet. Als Süßwasserbewohner ist sie fast allgegenwärtig. Dennoch wartet sie erstaunlicherweise mit einer ganzen Palette an wertvollen Mikronährstoffen auf mit hoher gesundheitlicher Relevanz für den Menschen. Dabei sollte beachtet werden, dass sich die Alge mit einer dicken Zellwand aus Zellulose umgibt, die zwar in ihrer Funktion als Ballaststoff für die Verdauung ebenfalls wichtig ist, die aber aufgebrochen werden muss, damit unser Stoffwechsel in den Genuss der sekundären Inhaltsstoffe kommen kann, die ansonsten ungenutzt über den Darm wieder ausgeschieden würden.

Chlorella Tabletten

Chlorella dient aber nicht nur als Lieferant wertvoller Mikronährstoffe. Sie macht sich einen besonderen Namen durch ihre Eigenschaft, Gift- und Schadstoffe aus dem Körper definitiv ausleiten zu können. Sie ist in der Lage, Schwermetallionen und andere Giftstoffe so fest in ihrer Zellwand zu binden, dass sie nicht im Darm rückresorbiert, sondern definitiv „ausgeleitet“ werden. Vor allem die Art Chlorella vulgaris wird zum Zwecke der Nährstofflieferung und für die Ausleitung von Giftstoffen kommerziell angebaut und kommt in Pulverform, Presslingen oder als Tabletten auf den Markt.

Nährwerte von Chlorella

Es fällt fast schwer, bei Chlorella über „profane“ Nährwerte oder Nährstoffe zu sprechen, denn ihr besonderer Wert liegt weniger in ihrem Gehalt an primären Inhaltsstoffen wie Kohlenhydrate, Proteine, Fette und Ballaststoffe oder in ihrem Brennwert, sondern in ihrem Gehalt an sekundären Nährstoffen. Und dennoch verdient ihr Proteingehalt besondere Erwähnung, denn es sind sämtliche essenziellen Aminosäuren und alle proteinogenen Aminosäuren vorhanden.

Die typischen Nährwerte und Nährstoffe der Alge setzen sich wie folgt zusammen:

Besonders der Gehalt an essenziellen Aminosäuren wie Cystein, Lysin, Tryptophan und anderen ist für den Körper wichtig, weil unser Stoffwechsel nicht in der Lage ist, essenzielle Aminosäuren selbst zu synthetisieren. Auch der hohe Gehalt an grünem Chlorophyll, den die Alge für die Photosynthese nutzt, verdient besondere Erwähnung. Chlorophyll besteht strukturell aus sogenannten Chelaten mit einem Magnesium-Ion als Zentralatom. Es ist in seinem Aufbau nahezu identisch mit Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff, dessen Zentralatom allerdings aus einem Eisen-Ion besteht.

Chlorella hat viele gesunde Inhaltsstoffe

Chlorella hat viele gesunde Inhaltsstoffe im Gepäck

Der besondere ernährungsphysiologische Wert der Chlorella Mikroalge liegt in ihrem Gehalt an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Auch für Menschen, die mit einer Überfunktion ihrer Schilddrüse konfrontiert sind, ist Chlorella aufgrund ihres niedrigen Gehalts an Jod von unter 70 Mikrogramm je 100 Gramm vollkommen unbedenklich.

Vitaminversorgung ist lebensnotwendig für den Stoffwechsel

Vitamine unterstützen als Biokatalysatoren zahlreiche Stoffwechselvorgänge, teilweise fungieren sie auch als effektive Antioxidantien. Funktionell sind sie mit Enzymen vergleichbar mit dem Unterschied, dass unser Stoffwechsel Enzyme selbst synthetisieren kann, nicht aber Vitamine. Weil wir sie mit der Nahrung aufnehmen müssen, werden sie als essenziell bezeichnet. Die wasser- oder fettlöslichen Substanzen können in ihrer Zusammensetzung sehr einfach sein wie das Vitamin C, das auch als Ascorbinsäure bezeichnet wird. Andere weisen eine sehr komplexe Struktur auf wie das Vitamin B12 (Cobalamin), das als Zentralatom ein Kobalt-Ion eingebaut hat.

Chlorella stellt uns folgende Vitamine zur Verfügung, sofern die Zellwände aufgebrochen wurden, so dass sie im Darm resorbiert werden können:

Vitamin B12 (Cobalamin); ist als Coenzym notwendiger Bestandteil mehrerer Enzyme im Stoffwechsel der Aminosäuren

B9 (Folsäure); hat hohe Bedeutung als Methylgruppenüberträger (CH3-) in zahlreichen Stoffwechselprozessen

B5 (Pantothensäure); notwendig für den Aufbau Coenzym A im Energiestoffwechsel

A und seine Vorstufen (Carotinoide); haben zentrale Bedeutung im Stoffwechsel (Augen, Haare, Haut, Knochen)

Lutein und Beta Carotine; zählen zu den Provitaminen A

C (Ascorbinsäure); universelles Antioxidans

D (Cholecalciferol); wichtig für Kalziumstoffwechsel (Blut, Knochen)

E (Tocopherol); Bestandteil aller Zellmembranen, wirkt teilweise antioxidativ

K; hat Bedeutung im Proteinstoffwechsel und in der Aktivierung von Gerinnungsfaktoren

Mineralien und Spurenelemente machen Stoffwechsel und Immunsystem fit

Eine Vielzahl von Mineralstoffen, Metallionen und die in winzigen Mengen benötigten Spurenelemente sind wichtig für den zentralen Stoffwechsel und für die Funktionstüchtigkeit des Immunsystems. Meist sind die Substanzen notwendiger Bestandteil von Enzymen, Hormonen und Körpergewebe. Beispielsweise ist Eisen für die Bildung des Blutfarbstoffs Hämoglobin notwendig. Eisenmangel führt zu Blutarmut (Anämie).

Chlorella bietet ein reichhaltiges Portfolio an Mineralien und Mikronährstoffen:

Kalzium; Kalziumstoffwechsel hat zentrale Bedeutung, besonders für Knochen und Zähne

Kalium; wichtiger Bestandteil im Stoffwechsel für Nerven und Muskeln sowie Herzrhythmus

Magnesium; zentrale Bedeutung für Stoffwechsel und für Knochen

Eisen; Sauerstofftransport, Bestandteil von Hämoglobin und Myoglobin, zentrale Bedeutung im Stoffwechsel

Zink; wichtig für Immunsystem, Haut, Haare; Bestandteil einiger Hormone

Mangan; Bestandteil einer Vielzahl von Enzymen (Oxidoreduktasen, Hydrolasen, Transferasen und viele mehr

Selen; Bestandteil vieler Enzyme, unter anderem zur Überwindung von oxidativem Stress

Phosphor; überaus wichtige zentrale Bedeutung für Energiehaushalt der Zellen, Aufbau Zellmembranen, Knochen und Zähne

Jod; nur geringer Gehalt, so dass keine Gefahr einer Schilddrüsenüberfunktion besteht

Chlorella punktet auch mit sekundären Pflanzenstoffen

An sonstigen sekundären Pflanzenstoffen, die sich nicht unter Mineralien und Spurenelementen einordnen lassen, verfügt Chlorella über insgesamt 19 proteinogene Aminosäuren, aus denen unser Stoffwechsel sämtliche Proteine zusammenstellt. Was besonders wichtig ist, unter den 19 Aminosäuren befinden sich auch alle essenziellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst synthetisieren kann.

Auch „normale“ und ungesättigte Fettsäuren (Monocarbonsäuren) stehen durch den Verzehr von Chlorella zur Verfügung. Darunter sind auch essenzielle Fettsäuren, die unser Stoffwechsel nicht selbst produzieren kann, so dass sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Es handelt sich beispielsweise um die wichtige Linolsäure, Linolensäure und weitere.

Ein Inhaltsstoff, der sich nur bedingt unter die Kategorie der sekundären Pflanzenstoffe einordnen lässt, ist der Chlorella Growth Factor (CGF), ein Chlorella-spezifischer Wachstumsfaktor, der sich aus verschiedenen bioaktiven Stoffen wie Polysacchariden, Nuklein- und Aminosäuren und Glykoproteinen zusammensetzt. Dem CGF werden auch positive und wachstumsfördernde Einflüsse im menschlichen Stoffwechsel zuerkannt.

Chlorella Tabletten

Fazit: Chlorella bietet eine komplexe Mischung aus gesundheitsförderlichen bioaktiven Stoffen

Die Mikroalge Chlorella hält mit ihren sekundären Inhaltsstoffen ein breites und ausgewogenes Angebot an Stoffen mit gesundheitsrelevanter und gesundheitsfördernder Wirkung bereit. Darunter sind auch essenzielle Aminosäuren und essenzielle Fettsäuren. Voraussetzung ist, dass die Zellwände der Alge aufgebrochen werden, so dass die Inhaltsstoffe für den Stoffwechsel nutzbar sind und Wirkung zeigen.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über Chlorella:

Chlorella kaufen